Freiwilligen Feuerwehr Schwend - Gemeinde Birgland

Notruf: 112 - Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

____________________________________________________

News / Aktuelles

 
Startseite || Feuerwehr || Mannschaft || Berichte || Ehrenabend 2013

Freitag22 Februar 2019

Bild-NitzbonEhrenabend

>Pressebericht von Thomas Nitzbon.<

Schwend. (nit) Der Vereinshöhepunkt der Freiwilligen Feuerwehr Schwend ist der Kameradschaftsabend mit Ehrungen im November. Dazu lud die Wehr ihre Mitglieder ins Gasthaus „Jägerheim“ nach Schwend ein.

 

Bild_NitzbonIn einem voll besetzten Lokal konnte der 1. Vorstand Erich Utz neben den aktiven und passiven Mitgliedern auch Ehrenvorstand Andreas Schötz, Ehrenkommandanten Werner Prügel und zahlreiche Ehrenmitgliedern begrüßen. Weiter begrüßte er seitens der Feuerwehrführung den für unser Gebiet zuständigen Kreisbrandinspektor Peter Deiml und den Bürgermeister der Gemeinde Birgland Herbert Steinmetz.

Im Anschluss folgte die Verleihung der zahlreich erworbenen Abzeichen für die bestandene Prüfung zum Wissenstest  Stufe 1 und 3, sowie für das abgelegte Leistungsabzeichen: Wasser in Stufe 1 und 2 durch den 1. Kommandant Thomas Müller und Kreisbrandinspektor Peter Deiml.

Bild_NitzbonWeiter wurden Dominik Feigl und Sebastian Zeisig zu Löschmeistern befördert, da sie den Lehrgang zum Gruppenführer mit Erfolg absolvierten und an weitere Feuerdienstleistende wurden Urkunden für verschiedene abgelegte Lehrgänge überreicht.

Als Höhepunkt des Abends und des Vereinsjahres standen nun die Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder auf dem Programm. Für 25 Jahre aktive Dienstzeit wurden Christian Herbst aus Schwenderöd, sowie Thomas Nitzbon und Xaver Wittmann beide aus Betzenberg das silberne Ehrenzeichen verliehen werden. Neben einer Urkunde von der Bayerischen Staatsregierung überreichte der 1. Vorstand den Geehrten auch den traditionelle „Löschkrug“.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Schwend konnte Konrad Steinmetz aus Schwend, geehrt werden. Für diese langjährige Treue erhielte er neben einer Ehrenurkunde auch einen Gutschein.

Kreisbrandinspektor Peter Deiml, übermittelte die besten Glückwünsche von der Landkreisfeuerwehrführung, allen voran Kreisbrandrat Fredi Weiß. Den Geehrten dankte er für die lange aktive Zeit und wies darauf hin dass die Feuerwehren genau auf solche Leute weiterhin enorm angewiesen sind.

Trotz seines weiten Anfahrtsweges komme er immer gerne nach Schwend. Ein „volles Haus“ zeigt dass hier die Kameradschaft noch groß geschrieben wird, so Deiml weiter. Und vor allem die Jugendarbeit hier in Schwend ist einfach großartig. Hier können andere Wehren oder Vereine schon neidisch werden. Besonderer Dank galt nochmals an die Feuerwehr Schwend und den vielen Helfern, die beim Feuerwehrfachsymposium in der Birglandhalle mitgewirkt haben.

Bürgermeister Herbert Steinmetz dankte seitens der Gemeinde der Schwender Wehr für die Bereitschaft für die Gemeinde Birgland zu dienen. Das so viele Mitglieder heute Abend da sind, ist schon einzigartig in einem Verein. Besonders lobte er den Jugendwart Rudi Weiß, der einen sehr guten Draht zu den Jugendlichen haben muss, weil immer so viele in die Feuerwehr kommen. Weiter fuhr Steinmetz fort dass er bei den kommenden Kommunalwahlen nicht mehr als Bürgermeister kandidieren wird. Da viele der Anwesenden auch in den anderen Schwender Vereinen tätig sind, ist der heutige Abend passend um sich bei diesen für die Mithilfe und den zahlreichen Spenden, die für den ersten Umbau und dem Wiederaufbau der Birglandhalle geleistet wurde, zu bedanken.

Abschließend bedankte sich Vorstand Erich Utz bei den Mitgliedern für die geleisteten Stunden in diesem Jahr, sei es bei den Übungen, im Einsatz oder auch bei den Vereinsveranstaltungen. 

Aermelzeichen aKONTAKT      |      IMPRESSUM      |      SITEMAP     |      DATENSCHUTZERKLÄRUNG     |