Freiwilligen Feuerwehr Schwend - Gemeinde Birgland

Notruf: 112 - Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

____________________________________________________

News / Aktuelles

 
Startseite || Feuerwehr || Mannschaft || Berichte || Ehrenabend_2014

Dienstag23 April 2019

 

 

Foto_NitzbonEhrenabend 

 

Pressebericht von Thomas Nitzbon

 

Schwend. (nit) Der Vereinshöhepunkt der Freiwilligen Feuerwehr Schwend ist der Kameradschaftsabend mit Ehrungen im November. Dazu lud die Wehr ihre Mitglieder ins Gasthaus „Halk“ nach Ödhaag ein.

In einem voll besetzten Lokal konnte der 1. Vorstand Erich Utz neben den aktiven und passiven Mitgliedern auch Ehrenkommandant Werner Prügel und zahlreiche Ehrenmitglieder begrüßen. Besonderer Gruß halt den vielen Jugendlichen der Schwender Wehr. Weiter begrüßte er seitens der Feuerwehrführung den für unser Gebiet zuständigen Kreisbrandinspektor Peter Deiml und die Bürgermeisterin der Gemeinde Birgland Brigitte Bachmann.

Im Anschluss folgte die Verleihung der zahlreich absolvierten Lehrgänge und für die bestandene Prüfung zum Wissenstest Stufe 2, sowie dem Feuerwehr Jugend Cup (Namen siehe unten) durch den 1. Kommandant Thomas Müller und Kreisbrandinspektor Peter Deiml.

Als Höhepunkt des Abends und des Vereinsjahres standen nun die Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder auf dem Programm. Für 40 Jahre aktive Dienstzeit wurde Georg Pilhofer aus Betzenberg das Ehrenzeichen verliehen. Neben einer Urkunde von der Bayerischen Staatsregierung überreichte der 1. Vorstand dem Geehrten eine Aufmerksamkeit, sowie, wie es bei der Feuerwehr Schwend üblich ist, die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied. Seitens des Feuerwehrverbandes gab es als Anerkennung noch einen Gutschein für den Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Schwend konnte Erhard Nitzbon aus Betzenberg und Karl-Heinz Pilhöfer aus Schwend, für 50 Jahre Gerd Büttner aus Schwend und bereits für 60 Jahre Mitgliedschaft Hans Heinl aus Aicha geehrt werden. Für diese langjährige Treue erhielte er neben einer Ehrenurkunde auch einen Gutschein.

Kreisbrandinspektor Peter Deiml, übermittelte die besten Glückwünsche von der Landkreisfeuerwehrführung, allen voran Kreisbrandrat Fredi Weiß. Den Geehrten dankte er für die lange aktive Zeit und wies darauf hin dass die Feuerwehren genau auf solche Leute weiterhin enorm angewiesen sind.
Es immer wieder faszinierend, wenn er nach Schwend kommt und sieht wie viele Jugendliche die Wehr hat. Um genau auf die kommt es an so Deiml weiter. Denn was hilft die modernste Technik wenn die Mannschaft dazu nicht da ist. In Bezug auf das neue Feuerwehrauto mit genau dieser Technik soll es auch ein Ansporn für die Jugendlichen sein sich weiter zu engagieren.

Bürgermeisterin Brigitte Bachmann dankte seitens der Gemeinde der Schwender Wehr für die
Bereitschaft für die Gemeinde Birgland zu dienen. Sie hoffe natürlich auch, dass die vielen Jugendlichen in Schwend auch mal hier vorne stehen um dann vielleicht selber die kommende Generation ehren können.

Abschließend bedankte sich Vorstand Erich Utz bei den Mitgliedern für die geleisteten Stunden in diesem Jahr, sei es bei den Übungen, im Einsatz oder auch bei den Vereinsveranstaltungen.

Lehrgangszeugnisse und Plaketten                                                                                        

 

Bild_NitzbonWissenstest Stufe 2: Bastian Bayer, Fabian Brunner, Jonas Bär, Benedikt Grötsch, Maximilian Heinel, Jonas Huber, Daniel Hubner, Uwe Kölbel, Manuel Meister, Andreas Müller, Philipp Nitzbon, Jürgen Schötz, Lukas Stark, Uli Utz und Tobias Weiß.

Teilnahme am Junior-Cup der Feuerwehren: Bastian Bayer, Fabian Brunner, Jonas Bär, Benedikt Grötsch, Maximilian Heinel, Jonas Huber, Daniel Hubner, Uwe Kölbel, Manuel Meister, Andreas Müller, Philipp Nitzbon, Jürgen Schötz, Lukas Stark, Uli Utz und Tobias Weiß.

Sprechfunklehrgang: Patrick Danhauser und Gerd Kölbel, Erfolgreich absolvierter Atemschutzlehrgang: Tobias Söhnlein,Maschinistenlehrgang: Stefan Pilhofer und Sebastian Zeisig, Lehrgang zum Fachwissen Digitalfunk: Thomas Renner und Sebastian Zeisig, Ausbildung zum Sanitätshelfer: Florian Weber und Sebastian Söhnlein.

 

 

               

 

 

 

 

 

 

Aermelzeichen aKONTAKT      |      IMPRESSUM      |      SITEMAP     |      DATENSCHUTZERKLÄRUNG     |