Freiwilligen Feuerwehr Schwend - Gemeinde Birgland

Notruf: 112 - Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

____________________________________________________

Jugendfeuerwehr

 
Startseite || Feuerwehr || Mannschaft || Jugendfeuerwehr || „Nach Gewittersturm mehrere Personen in unzugänglichem Waldgebiet verletzt!“

Sonntag25 August 2019

 


BF_12_03„Nach Gewittersturm mehrere Personen in unzugänglichem Waldgebiet verletzt!“

So lautete der Einsatzbefehl einer großangelegten Übung  für das THW Sulzbach-Rosenberg, BRK HVO Birgland und der Nachwuchsgruppe der FF Schwend. Einsatzgebiet war ein größeres Waldstück bei Leinhof in der Gemeinde Birgland.

Nach dem Eintreffen der ersten Einheiten des THW wurde starke Rauchentwicklung und ein Entstehungsbrand festgestellt. Daraufhin wurde die Feuerwehr Schwend alarmiert. Die Jugend- und Nachwuchsgruppe, die gerade eine ganztägige Ausbildung absolvierte, rückte mit ihren Führungskräften zum Einsatzort aus. Zur Brandbekämpfung waren zwei mit ca. 14000l Wasser gefüllte Güllefässer bereitgestellt worden, die dann über die Feuerlöschkreiselpumpe die eingesetzten C- und B-Rohre versorgte. Nach Abschluss der Löscharbeiten erkundeten die Einsatzkräfte das Gebiet. Allerdings hatten mehrere umgestürzte Bäume die Zufahrt versperrt und eine Person verletzt.

Feuerwehr und THW schnitten gemeinsam mit Motorsägen den Weg frei. Zudem fanden die Helfer auf einem schwer zugänglichen Felsen vier weitere, vom BRK realistisch geschminkte, schwer verletzte Personen, die von HVO Thomas Renner erstversorgt wurden. Die Rettung übernahm das THW mittels einer Seilbahn. An deren Aufbau, an der Personenbetreuung und am Verletztentransport sich auch die Feuerwehr beteiligte.

An der Übung waren die Führungskräfte des Feuerwehrinspektionsbezirks 3 mit KBI Peter Deiml, KBM Johann Ludwig, KBM Helmut Neidel und KBM Hans Sperber interessierte Beobachter. Auch Bürgermeister Herbert Steinmetz machte sich ein Bild von der gemeinsamen Übung und zeigte sich erfreut vom Einsatzwillen der starken Nachwuchsgruppe der FF Schwend. Nach dem Einsatz traf man sich zum Mittagessen und zur Nachbesprechung im Feuerwehrgerätehaus in Schwend. KBI Peter Deiml lobte die gemeinsame Übung und Harmonie zwischen den verschiedenen Einsatzkräften. Auch Kommandant Thomas Müller und Zugführer Bernhard Fischer freuten sich über die gute Zusammenarbeit.

Weitere Bilder...

       
               

Aermelzeichen aKONTAKT      |      IMPRESSUM      |      SITEMAP     |      DATENSCHUTZERKLÄRUNG     |