Freiwilligen Feuerwehr Schwend - Gemeinde Birgland

Notruf: 112 - Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

____________________________________________________

Jugendfeuerwehr

 
Startseite || Feuerwehr || Mannschaft || Jugendfeuerwehr || Neue Mitglieder in der Jugendgruppe

Freitag22 Februar 2019

 

 

Neu in der Gruppe

 

Eine verantwortungsbewusste und gut ausgebildete Feuerwehr ist für die Sicherheit in einer Gemeinde von entscheidender Bedeutung. Eine gute und engagierte Jugendwehr ist eine wichtige Grundlage für eine funktionierende Erwachsenenwehr.  Ziel der Jugendfeuerwehr ist es, Jugendliche im Alter von 12  bis 18 Jahren an die Aufgaben der Erwachsenenwehr heranzuführen und zu begeistern.  Es ist die Vorbereitung zur  ehrenamtlichen Tätigkeit im Team und übermittelt zudem ein ausgeprägtes Sozialverhalten.

Diese Grundsätze hat die Feuerwehr Schwend  mit ihrer mittlerweile schon 40jährigen erfolgreichen und vorbildlichen  Jugendarbeit seit jeher beherzigt und umgesetzt. Fast drei Viertel der 62 erwachsenen Einsatzkräfte kommen aus der eigenen Jugend.

Nachdem die 13köpfige Nachwuchsgruppe im letzten Jahr nach ihrer Grundausbildung und dem  Erreichen der Altersgrenze von der Jugendgruppe in die Erwachsenenwehr gewechselt ist,  war es wieder an der Zeit die bestehende Jugendmannschaft  zu verstärken.

Mit einer gezielten Werbeaktion und einem umfangreichen Informationsabend, erklärten sich auf Anhieb 20 Jugendliche aus dem Einzugsgebiet der Feuerwehr Schwend bereit, der Wehr beizutreten. Dadurch wird die Jugendgruppe auf derzeit  26 Feuerwehranwärter aufgestockt.

Kommandant Thomas Müller, die Jugendwarte Rudi Weiß, Dominik Feigl und Ella Prügel, sowie Ehrenkommandant  Werner Prügel zeigten sich sichtlich erfreut über diesen enormen Zulauf.  Müller betonte in seiner Begrüßung unter anderem, bei der Ausbildung,  Schule und Beruf vorrangig zu berücksichtigen. Besonders bedankte er sich von den Eltern, die es ihren Sprösslingen, trotz vollem Terminkalender, ermöglichen sich ehrenamtlich in der Feuerwehr zu engagieren. Rudi Weiß gab einen kurzen Überblick über den Ausbildungsverlauf in den kommenden Monaten. Im Fokus standen dabei das Kreisjugendzeltlager im August und der Wissenstest im November.

 

 

Aermelzeichen aKONTAKT      |      IMPRESSUM      |      SITEMAP     |      DATENSCHUTZERKLÄRUNG     |